Fassadenreinigung ohne Hochdruck, ohne Wasser ohne Chemie

Rost, Algen, Moos, Graffitis und Salpeter lassen Fassaden über die Jahre sehr unansehnlich werden. Mit der Reinigungsmaschine Tornado ACS werden diese Verschmutzungen bei der Fassadenreinigung ohne Rückstände entfernt. Bedingt durch das Vakuum hält die Strahlhaube bei der Fassadenreinigung von selbst an der Oberfläche, was ein ermüdungsfreies Arbeiten, mit wenig Kraftaufwand ermöglicht.

Umweltfreundlich und nachhaltig Fassaden reinigen

Mit der Tornado ACS Reinigungsmaschine können Sie vor allem Natursteinfassaden gründlich und dabei besonders oberflächenschonend von allen Verunreinigungen befreien. Die umweltfreundliche und nachhaltige Reinigungsmaschine Tornado ACS entfernt alles restlos, ohne die Oberfläche zu beschädigen. Das Vakuumstrahlen erfolgt rein elektrisch und zum großen Teil mit nachwachsenden Rohstoffen, wie z.B. Nussschale. Damit ist der Einsatz des Tornado ACS zu 100 % CO2-neutral. 

Häufige Fragen zur Fassadenreinigung

Wie entfernt man hartnäckige Verschmutzungen?

Die beste Lösung sind Vakuumstrahlen. Die innovative Reinigungsmaschine Tornado ACS sorgt für effektive Reinigung unabhängig vom abgelagerten Schmutz.
Durch die minimal-abrasive Technologie wird jeglicher Schmutz leicht und schnell entfernt. Es ist auch kein Nachputzen erforderlich, da die Reinigungsmaschine, durch den geschlossenen Kreislauf alles auf der Stelle einsaugt. Somit kann weder Staub noch Granulat in die Umwelt gelangen. Der Reinigungsprozess ist effektiv und CO2-neutral.     

Welche Schutzmaßnahmen muss man beachten?

Wenn man mit dem Vakuum Strahlverfahren Fassaden reinigt, sind keine besonderen Schutzmaßnahmen erforderlich. Auch in Innenbereichen kann man problemlos arbeiten. Durch den geschlossenen Kreislauf und das permanente Vakuum dringt kein Granulat und kein Abtrag nach außen. Sobald man die Strahl-Haube von der Wand löst, wird der Kreislauf unterbrochen sowie auch der Strahl-Prozess. Die Verletzungsgefahr ist gleich null. Man kann mit dem Unterdruckstrahl Verfahren sogar die Fingernägel entlacken, ohne die Finger zu verletzen. 

Wie funktionieren Vakuumstrahlen?

Das Unterdruckstrahl-Verfahren, auch als Vakuum Strahlverfahren oder minimal-abrasive Vakuumstrahlen bezeichnet, wird mit Unterdruck gearbeitet. Auch hier kommen wie beim Sandstrahlen Strahlmittel zum Einsatz. Allerdings unterscheidet sich das Verfahren insofern, als der Unterdruck das Strahlmittel aus dem Vorratsbehälter saugt. In der Strahl-Lanze wird das Mittel dann beschleunigt, sodass es mit 400 km/h auf das zu entfernende Graffiti trifft. Die Farbpartikel werden durch den Aufprall des Granulats zerstört und abgetragen. Der Vorteil der Methode ist, dass es sich um ein geschlossenes System handelt, da das Strahlmittel durch einen Schlauch mittels Unterdruck automatisch wieder in den Behälter gesogen wird. Die Farbpartikel werden hierbei herausgefiltert. 

Geht Fassadenreinigung CO2-neutral?

Ja, mit dem Unterdruckstrahlverfahren von systeco Reinigungstechnik arbeitet man immer CO2-neutral. Das Reinigungssystem wird ausschließlich elektrisch angetrieben. Außerdem wird keine Chemie und kein Wasser verwendet. Somit ist das Vakuum Strahlverfahren eine zukunftsorientierte Reinigungslösung, mit der wir unseren Beitrag zum Klimawandel leisten. Der Tornado ACS lässt sich auch bequem über ein Elektrofahrzeug betreiben. Die Batterien sind dafür groß genug.

Naturstein-Fassadenreinigung mit systeco Reinigungstechnik

Fassadenreinigung auf Naturstein gelingt mit der Reinigungsmaschine Tornado ACS hervorragend.  Der alte Schmutz wird restlos entfernt. Durch den geschlossenen Kreislauf ist das Arbeiten im Publikumsverkehr bei der Fassadenreinigung kein Problem. Arbeitsschutzmaßnahmen sind für den Betrieb des Reinigungssystems nicht notwendig.